Die Einkaufsliste des ledernen Franzl im Klockdaun

Gefunden im Hosensack am 25.11. 2021, dem 5. Klockdaun der Ungeimpften Treibjagd.

Franzl :  Eier, Fisch, Speck, Streichwurst, Kren, Schübling, Zitronen, Obst, Nüsse, Feigen, Yoghurt, Kohlkopf, Krautkopf, Eiswaffeln, Rotwein.   

Ich:      Einkaufsliste ist für die andere Seite, für Jenseits im Diesseits, sogar für Andererseits, auf alle Fälle aber für gestern, denn es geht zurück, morgen und übermorgen wieder retour, wenn der große Virus aus Südafrika einreist, den diese zur Zeit noch unaufhaltbaren Pharmatodeln neuerdings „OMIKRON“ nennen, was eine Beleidigung der Vorallembergler Firma OMIKRON ELECTRONICS darstellt. Die österreichischen Impftalibane verjagen jetzt sogar den lieben Augustin und seine vielen Unsolidatischen. Der lederne Franzl erwacht als fromme Leich in St. Thomas am Blasenstein in Oberösterreich und macht sich Sorgen.

Franzl: Jagen Sie mich auch?

Ich:          Dich können sie nicht mehr verjagen, du bist kirchlich vertrocknet, aber pass bitte auf die soliderrischen RegirrungstreiberInnen auf, wenn sie als BettouristInnen zu dir pilgern.  

Franzl: Wie lange geht das noch?

Ich:          BIs Sindings Frühlingrauschen erklingt, das bitte jeder, der klafünfen kann, bereits jetzt schon hüben im Trüben übe.

Franzl: Für Drüben?

Ich:         Auch für drüben.  Warte nur, balde trübest du auch. Mit dem Morgenrot kommt Pamelas zweiter Tod  aus der Puppenstube und will nochmals sterben.

Franzl: Wieviele Tote müssen noch sterben zum Gerben?

Ich:         Mit oder ohne Ketchup?  

Franzl: Mit Erben.

Ich:         Leute macht euch noch heut Notizen und betet im Bett aus dem Kopf, bis der Knopf aufgeht und alles steht. Schreibt auf, was zum Nachfuttern fehlt.  

Franzl: Bittschön, bittschön, Science fiction 1)

Ich:          Woher bist eigentlich Franz? 

Franzl: Aus Oberösterreich.

Ich:        A fromme Leich aus Oberösterreich.

Franzl: Jo.   

Ich:          Lass di angreifen. Uiii, bist nimma weich. Bist hart wie Leder. I glaubs jetzt, du bist der gsöchte Pfarra aus St. Thomas am Blasenstein.  

Franzl: Man sogt mir hier „Heiliger Leib“.

Ich:         Ich sag „Lederner Franzl“. Sag Franzl, ist dein Schwanzl auch ledern?

Franzl: Jo scho

Ich:        Darf i’s angreifen?

Franzl: Nein, du ungläubiger Thomas: Blas den Stein!


  1. ZItiert aus „GALAXIE PHANTASIE“ (Gauls Kinderlieder)

Das war Klockdaun 4