„Die gegenwärtige Wissenschaft stützt sich auf das Prinzip der Induktion1): die meisten Menschen haben ein Phänomen einem anderen vorausgehen oder nachfolgen gesehen, und schon schließen sie daraus, dass es immer so sein muss. (…)

Sollte man nicht, statt das Gesetz des freien Falls der Körper auf einen Mittelpunkt hin zu formulieren, vielmehr die These vom Aufsteigen der Leere zu einer Peripherie hin vorziehen, indem man die Leere als Einheit der Nicht-Dichte betrachtet, eine Hypothese2), die viel weniger willkürlich ist als die Festlegung auf die konkrete, positive Dicht-Einheit“3)

Das hieße: „Eine umgekehrte Anziehung durch die Leere anstelle der Anziehung des Vollen durch das Volle“ 4).


1) Form des Schlussfolgerns vom Speziellen auf das Allgemeine. Elektromagnetische Induktion: Zusammenhang von Magnetismus und elektrischem Strom: nach Michael Faraday  versteht man das Entstehen eines elektrischen Feldes bei einer Änderung des magnetischen Flusses.  

2) Unbewiesene Annahme

3) Alfred Jarry, Heldentaten und Lehren des Dr. Faustroll (Pataphysiker), übersetzt vonI. Hartigund K. Völker, Berlin 1968, S 27.

4) Jean Baudrillard: Die Illusion des Endes oder Der Streik der Ereignisse. Merve Verlag Berlin 1994, S 35.